Einladung zum Kindertag

Am Kindertag, dem 1. Juni 2017, sind alle Grundschulkinder in die Bielfeld-GS in Arnstadt zum Theaterstück „Emil in der Klemme“ eingeladen! Ab 9 Uhr Beginn in der dortigen Turnhalle!DSC_0036 Zum Inhalt: Dem Drachen Emil und seinen Freunden von der Mauslbande ist langweilig. Da kommt die Maus Mausi auf die Idee, einen Wettbewerb im Grimmassenschneiden zu veranstalten. Während Mausi die Kreuzotter nachäfft, bleibt Emil in einer Astgabel stecken. Der Kreuzotter Vipera gefällt das gar nicht und die giftige Natter sinnt auf Rache! Dabei kommt sie der Maus Mausi gefährlich nahe. Kann Emil, der in der Klemme steckt, seiner besten Freundin das Leben retten?

Buchspende an Arnstädter Grundschulkinder

Heute habe ich erneut gemeinsam mit dem Kinderlachen Arnstadt e. V. Weihnachtsbücher der Literaturfreunde Arnstadt (IG) und Drache Emilbücher an die Grundschulkinder und Lehrerschaft der Arnstädter Bielfeldschule als Dankeschön für die gute Zusammenarbeit 2016 gespendet. Insgesamt beläuft sich die Buchspendenaktion auf einen Gesamtwert von über 5000 Euro. Alle Grundschulen und KITAS erhalten darüberhinaus in diesem Programm einen kompletten Satz Drache Emil Bücher. Ganz schön drachenstark, oder?

img_7600

Hier seht ihr mich inmitten einiger Grundschulkinder der Dr. Harald Bielfeldschule. Mein Dank geht an alle Unterstützer des Projekts! Noch eine kleine Anmerkung von mir: Kinderbücher sind auf jeden Fall sinnvoller als Süßkram…

Der Drache Emil – Das Theaterstück – Aufführung am 9. Juni in Arnstadt

Hiermit laden wir, die Theatergruppe der „Dr. Harald-Bielfeld-Grundschule“ Arnstadt und der Drachenritter Michael, ganz herzlich alle Kinder und Erwachsenen am 9. Juni jeweils 9 Uhr und 10.30 Uhr in die Turnhalle der Grundschule zu unserem Theaterstück „Der Drache Emil“ ein!

077

Unsere Theatertruppe

DSC_0036

Ein Traumpaar! Michael und Yannik, alias der fiese Friedrich von Beichlingen und der Erzähler.

Frei nach den Kinderbüchern von Michael Kirchschlager schrieb Evelyn Günther ein Theaterstück für kleine Schauspieler. Zum Inhalt: Der Drache Emil hat wieder einmal aufregende Abenteuer zu bestehen. Nicht nur, daß er die Prinzessin Jutta retten muß, nein, er hat es neben dem fiesen Ritter von Beichlingen auch mit dem Trollkönig Frott zu tun. Ob der Drache Emil die Jutta befreien und die Trolle besiegen kann? Laßt Euch überraschen! Seht und hört, wie die Trolle tanzen und singen! Kommt zum großen Theaterspektakel am 9. Juni in die Grundschule „Dr. Harald-Bielfeld“ nach Arnstadt.

087

Links die Trollmutter, rechts der Trollkönig Frott

DSC_0024-1

Die Kulissen, die Frau da Vinci und Frau Cranach (beide rechts im Bild) gemalt haben, sind richtig Klasse geworden!!! Bildmitte: Evy Günther, Schauspielerin, Regisseurin und Stückeschreiberin.

IMG-20160608-WA0017-1

Zwei Herzchen vor einem Teil der tollen Kulisse!!!

Drachenbuchlesungen zum Kindertag am 1. Juni in Arnstadt

Der Verein Kinderlachen Arnstadt e. V. und Drachenritter Michael Kirchschlager laden zum Kindertag, am 1. Juni 2016, Arnstädter Kinder im Grundschulalter in den Festsaal der „Goldenen Henne“ von 9 bis 13 Uhr (mehrere Durchgänge) zu Drachenbuchlesungen ein. Ritter Michael liest dabei aus seinem neuen Buch „Emil – Mit Mama im Moor“. Geplant ist auch ein Preisrätsel, bei dem es Drachenbücher, Poster und Lesehefte zu gewinnen gibt. Die Rätselfrage lautet: Wo lebt der Drache Emil?

024

Eine schwere Frage!

Deshalb machen wir es den kleinen Rätselfreunden ein bißchen leichter.

Es gibt zwei Möglichkeiten der Auswahl. A Mit seiner Mama im Moor oder B Im Arnstädter Rathaus. Zum Inhalt des neuen Emilbuches, des vierten Buches der Emilsaga, sei folgendes verraten: Der kleine Drache Emil lebt mit seiner Mama in einem Moor. Anfangs fühlt er sich allein und ist traurig. Aber schon bald findet er Freunde und erlebt allerlei Abenteuer: Er beschützt ein Entlein, rettet ein Schildkrötenei und wird sogar Sieger in einem Pupswettbewerb. Sein allergrößter Fan dabei wird Mausl, eine kleine Maus. Dabei durchlebt der kleine Emil ein ganzes langes Jahr. Er liebt die Sonne, aber auch Regen und Sturm. Besonders bezaubert ihn seine erste Schneeflocke …

EV-Wappen-invers-4c

Rettet die Schule in Reurieth!

Wenn wir schon die Welt nicht retten können, können wir vielleicht eine Schule retten? Überall höre ich den Spruch: Wir haben zu viele Schulen. Nein, wir haben nicht zu viele Schulen! Wir haben zu wenig Kinder! Mit der Schließung von Schulen lösen wir das demografische Problem unserer Gesellschaft jedenfalls nicht! Vielleicht versenkt man das Geld nicht mehr in „Dinge“, die unsere Welt gar nicht braucht. Mir fallen da ein paar Sachen ganz spontan ein –  und finanziert stattdessen Schulen und Bildung. Milliarden soll es ja mal gegeben haben… Und ganz nebenbei frage ich, warum mangelt es unserer westlichen Welt denn an Kindern? Offensichtlich stehen Kinder in den ärmeren Ländern nicht auf einer „Streichliste“.

Reurieth1

Mittelalterprojekte für Grundschulen

050

Verschiedentlich werde ich als Drachenritter gefragt, ob ich neben Buchlesungen mit Ritterprogramm auch Schulprojekte zum Thema „Mittelalter“ betreue. Natürlich! Mein Spezialgebiet! Ich biete eine Schreibwerkstatt, eine Geschichststunde zu Thüringer Mittelaltergeschichte, eine Kochschule und ein Museumsprojekt (junge Restauratoren und Museumsführer) an. Oben seht Ihr ein Bild aus der Grundschule in Gehren, wo ich mit den Kindern ein „Museum“ aufgebaut habe. Sieht doch richtig Klasse aus, oder?  Und die Mittelaltersuppe, die ich in meinem Eisenkessel über offenem Feuer mit den jungen Mägden und Küchenjungen zubereitet habe, schmeckte auch allen lecker! Natürlich rein vegetarisch. Oben auf der Webseite findet Ihr meine Kontaktdaten!

 

Zu Besuch bei den kleinen Edeldamen und Rittern der Grundschule in Ebeleben

Ritter Michael in der Grundschule Ebeleben
Mittelalterfestwoche wurde von zeitreisendem Ritter eröffnet

Staunende Kinder mit großen Augen und offenem Mund blickten dem Ritter entgegen, der vollständig in ein Kettenhemd gehüllt die Turnhalle der Grundschule Ebeleben betrat. Zu Beginn der Festwoche, die sich rund um das Mittelalter rankt und mit einem mittelalterlichen Krimi der Theatergruppe am Samstag, dem 13.06.2015 endet, kam Ritter Michael. Er hatte nicht nur eine Zeitreise hinter sich, nein – er lud die Kinder ein, selbst eine kleine Zeitreise zu unternehmen. Ritter Michael, seines Zeichens Historiker, Schriftsteller und Verleger, wusste, wovon er sprach. Warum stanken Ritter so furchtbar? Wie schwer ist ein Kettenhemd und aus wie vielen Ringen besteht es? Welche Aufgaben hatten Knappen? Lehrreich und vergnüglich führte er durch ca. 1,5 Stunden und bezog die Schüler aktiv mit ein. Ob Knappe Chris das Horn probieren durfte, Knappin Adina beim Entkleiden half oder Knappe Marc die Schlangenhaut ausrollen durfte – all das versetzte die Grundschüler immer wieder in Staunen. Tischsitten kamen zur Sprache und wie das mit dem Schreiben damals war. Geschichte pur vermittelte Ritter Michael sehr anschaulich und kindgerecht durch gekonnte Erzählung in Verbindung mit großen und eindrucksvollen Bildern, die natürlich durch die Knappen aufgedeckt werden mussten. Da Ritter Michael des Schreibens mächtig war, konnte er seine Kinderbücher vom Drachen Emil, der Thüringen rettete, gut vorstellen. Eine Mischung aus Lesung, Erzählung und Bänkelgesang beendete den Vormittag, der noch lange in der Erinnerung der Kinder bleiben wird. Wer mehr von ihm erfahren will oder möchte, dass Ritter Michael eine Zeitreise in eine andere Grundschule unternimmt, kann sich gern an ihn wenden. Zu erreichen ist er über die Zeitkapsel Internet unter: http://beiemil.de/ oder http://www.michael-kirchschlager.de/.

Es war eine tolle Veranstaltung! Grundschüler und Lehrer der „Adolph Diesterweg“ Grundschule“ Ebeleben möchten sich auf diesem Wege noch einmal herzlich bedanken und wünschen vielen Schulen eine solche Zeitreise. Annegret Stolle, Lehrerin

Ebeleben5

Ebeleben1 Weiterlesen