Drache Emil in der “Miroque”

In der berühmten Mittelalterzeitschrift “Miroque” stand in der letzten Ausgabe (Nr. 12 – I/2013, Seite 159) eine Rezension (eine Buchvorstellung und Besprechung) unseres Emilbuches. “Der kleine Drache Emil hat ein Problem: Er wacht eines Tages in einer Höhle auf und weiß gar nicht, wie er dahin gekommen ist. Er ist ganz alleine. Wo ist seine Mutter? Er kann weder fliegen noch Feuer speien, und von den Gefahren der Menschenwelt hat er auch keine Ahnung. Aber bald findet er gute Freunde und erlebt sein ersten Abenteuer, in denen auch Burgen, Ritter und sogar eine echte Prinzessin vorkommen. Für Eltern: Das witzige Bilderbuch, das ein Stück Thüringer Geschichte aus Drachensicht erzählt, ist nicht nur wundervoll illustriert, sondern auch informativ und unterhaltsam. Vor allem zum Vorlesen und Lernen (nicht nur in Thüringen) für Vorschulkinder (oder für Selbstleser ab 8 Jahren) bestens geeignet. (Katja Angenent für Miroque)